- ein fester Bestandteil der Bewegungserziehung an der Kleebachschule

Mit kleinen Sprüngen viel erreichen

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Viele spielen stundenlang am Computer oder sehen fern.

Wer als Erwachsener am Herz erkrankt, kann die Entstehung dafür schon im Kindesalter begünstigt haben. Neben der genetischen Veranlagung sind besonders Bewegungsmangel, Übergewicht und eine schlechte Ernährung wichtige Risikofaktoren. Als Folgeerkrankungen können Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen entstehen.

Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

Des Weiteren können Kinder durch das Skipping Hearts-Programm etwas über ihr eigenes Herz erfahren. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? Skipping Hearts gibt Antworten und die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Herz auseinanderzusetzen.

 


Gießen 46ers School-Dunk

Einen spannenden Basketballabend erlebten Schüler, Eltern und Lehrer der Kleebachschule am Samstag, den 09.12.2018 in der Giessener Sporthalle Ost. Die Giessen 46ers hatten mit ihrer School-Dunk Aktion Freikarten für das Heimspiel gegen Rasta Vechta vergeben. Um 18:00 Uhr ging es los und nach einem anfänglichem Rückstand konnten die 46ers bis zur Halbzeit auf 40:40 ausgleichen. Es blieb spannend bis zur letzten Minute - beim Stand von 84:83 für Rasta Vechta wenige Sekunden vor Schluss ging der letzte 3er Wurfversuch der Giessener leider daneben. Die Kleebachschüler haben eifrig mitgefiebert und die eine oder andere Träne musste am Ende verdrückt werden.